Diagnostik und Transformatorenschutz

Hydrocalsystem 1003

BESTIMMUNG

Das Hydrocalsystem 1003 dient der Diagnostik und on-line Überwachung des technischen Zustandes von Transformatoren auf Grund der Messung von Wasserstoffenthalt H2 und Kohlenmonoxidenthalt CO und des im Öl enthaltenen Wasser.

Die Eingabe in das Gerät Hydrocal 1003 der aus den Öltemperatursensoren und Stromwandlern, die sich am Transformator befinden, stammenden Signale, geben die Möglichkeit der Überwachung von Temperaturen der Hot-Spot-Wicklung und der Alterungsgeschwindigkeit des Isolationssystems.


CHARAKTERISTIK

Das Hydrocalsystem führt eine individuelle Messung des Wasserstoffenthalt (H2) und Kohlenmonoxidenthalt (CO) der im Öl aufgelöst ist, durch und analysiert den im Transformatorenöl aufgelösten Wasserenthalt (H2O) (sowohl von relativen Gehalt in %, wie auch in absoluten in ppm). Einfache Installierung des Geräts auf dem Ölablassventil ermöglicht die Systemmontage ohne der Ausschaltung des Transformators. Das System beinhaltet eine fortschrittliche Graphik-Software (instaliert im Gerät und im Computer PC) mehrere Kommunikationsschnittstellen (RS232, RS485,

MODBUS integriertes GSM-Modem oder analog).

Das 1003 Hydrocalsystem-Software ermöglicht:

  • Laufende Fernüberwachung aller Parameter, sowie die Beobachtung des Transformatorstandes während längerer Zeit,
  • die Anpassung an den konkreten Transformator durch die Einführung von Referenzpegeln des Wasserstoffs und Kohlenmonoxids,
  • Wachstumstrendanalyse von Gasen und Wasser in Öl,
  • Benachrichtigung des Benutzers über das überschreiten des Alarmwertes (auch über SMS),
  • Kommunikation des Gerätes mit den bestehenden Dispatchersystemen (SSiN, SCADA).


TECHNISCHE DATEN

 

Messwerte:
Wasserstoff - H2: 0 ppm ... 2.000 ppm ± 15 % vom Messwert ± 25 ppm
Kohlenmonoxid - CO: 0 ppm ... 2.000 ppm ± 20 % vom Messwert ± 25 ppm
Wasser im Öl - H2O: Relative 0 % …100 % ± 3 % vom Messwert ± 3 ppm
Absolute 0 ppm …100 ppm
Betriebstemperatur: Öltemperatur: -20 °C ... +90 °C
Umgebungstemperatur: -50 °C ... +55 °C
Analogausgang (4…20 mA): 4 x (der Gehalt an H2, CO, H2O, konfigurierbar)
Digitale Ausgänge: 12 indem: 4 Relais und 8 mit Optoisolierung
Analoge Eingänge: 4 x Stromeingänge: 0/4 ... 20 mA
4 x konfigurierbare Eingänge: 0/4 ... 20 mA
oder 0 ... 10 V
Kommunikation: RS 232, RS 485, ein internes Modem (GSM/GPRS oder Analog 56 kbit/s)
Gehäuseschutzart: IP 55
Stromversorgung: 110 V / 230 V ± 20 %, max. 350 VA, 50/60 Hz
Abmaß: 215 x 215 x 215 mm
Gewicht: ca. 8 kg

 

Alle Fragen richten sie bitte an:

  • Dipl.-Ing. Jerzy Buchacz, , (+48) 32 237 66 30.